Deutscher Gewerkschaftsbund

22.05.2019
Freunde von "Schweinfurt ist bunt!" e.V.

1 Europa in Vielfalt vereint

Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V.

Über 300 Menschen setzten am Sonntag ein starkes Zeichen für ein demokratisches, friedliches und respektvolles Europa. Gemeinsam mit hunderttausenden Bürger*innen, die in Städten in den Mitgliedsstaaten der EU auf der Straße waren, machten sie deutlich: die Europawahl am kommenden Sonntag ist eine Richtungswahl. „Wir wollen kein Europa des Nationalismus und Rassismus. Wer Europa zerstören will, darf keine Stimme bekommen“, so Bündnissprecher Frank Firsching.

Wie aktiv Rechtspopulisten, Rechtsextreme und Nazis bereits jetzt im Europäischen Parlament sind, macht die SPD-Europaabgeordnete Kerstin Westphal deutlich: wenn wir Verbesserungen bei Löhnen wollen, getreu dem Grundsatz: gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort – am besten Tariflöhne, dann schießen sie jetzt schon dagegen. Die EU müsse sich verändern, vor allem sozialer werden. Die EU dürfen wir nicht den Rechten überlassen!“, forderte Westphal.

Frank Firsching, 1. Vorsitzender

Frank Firsching, 1. Vorsitzender Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V.

Amy Zietlow, von Friday for Future, Tobias Schleyer, IG Metall Jugend und Benedikt Kirchner, evangelische Jugend betonten in ihren Statements wie wichtig die EU für die Jugend sei. Sie formulierten klare Erwartungen für die Zukunft. Nur mit einer starken EU können die Klimakrise gestoppt und der Klimawandel gestoppt werden. Tobias Schleyer und Benedikt Kirchner machten deutlich wie wichtig die Reisefreiheit für sie ist.

In der Talkrunde warb Elmar Rachle von der kab für die EU. „Sie hilft uns ganz konkret. Die Mittel aus dem Europäischen Sozialfond haben mir und vielen anderen geholfen.“ Dem stimmte auch Stadtrat Stefan Labus, SWL zu: die Region hat massiv von den europäischen Strukturfördergeldern profitiert. Außerdem haben immer mehr Themen einen europäischen Bezug, weil die Nationalstaaten schlicht zu klein sind, um sie zu lösen.“

Julia Stürmer, SPD-Kreisvorsitzende betonte, dass die Idee des Nationalstaates viel jünger sei als Europa. Bereits im 16. Jahrhundert träumten die Menschen davon, in einem gemeinsamen Europa zu leben – erst viel später kam die Idee der Nationalstaaten auf. Thomas Vollmuth, Grüne Jugend und Anna-Maria Dürr, Europakandidatin die LINKE, machten eindrücklich deutlich, wie sehr sie von Europa begeistert sind. „Europa dürfen wir nicht als Selbstverständlichkeit wahrnehmen. Für ein soziales und ökologisches Europa lohnt es sich zu kämpfen“.

 

Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V.


Nach oben

Bündnispartner

 

 

Bündnispartner:

 

Aiki – Institut für Gesundheitsförderung und Selbstentwicklung

Aktionsgemeinschaft f. Arbeitnehmerfragen (afa) Schweinfurt

Alevitisches Kulturzentrum Schweinfurt e.V.

AltesLagerSanktPauli, Bastheim

Amnesty International Gruppe Schweinfurt

AWO Kreisverband Schweinfurt

BA-BI e.V. für Umwelt und Lebensschutz – Bürgerinitiative gegen Atomanlagen

Bayerische Sportjugend im BLSV Kreis Schweinfurt

Bayernpartei Unterfranken

Beirat für Menschen mit Behinderung, Schweinfurt

Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Stadtverband Schweinfurt

Bund für Geistesfreiheit Schweinfurt K.d.ö.R

Bund Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Schweinfurt

Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Schweinfurt

Caritasverband für Stadt und Landkreis Schweinfurt e.V.

Christlicher Vereine Junger Menschen Schweinfurt e.V.

CSU Kreisverband Schweinfurt

Deutsch Finnische Gesellschaft, Bezirksverein Schweinfurt

DFG VK Büro / SALI und ver.di Erwerbslosenausschuss

DGB Jugend Nordbayern

DGB Region Unterfranken

Diakonisches Werk Schweinfurt e.V.

Die Linke Kreisverband Schweinfurt

Disharmonie Kulturverein

DKP Schweinfurt

ERV Schweinfurt

Evang. Jugend im Dekanat Schweinfurt

Evang.-Luth. Dekanat Schweinfurt

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schweinfurt-Christuskirche

1.FC 05 Schweinfurt

Frauen helfen Frauen e.V., Frauenhaus Schweinfurt

Frauenplenum Schweinfurt

Freundeskreis Châteaudun e.V.

FT Schweinfurt

Gesellschaft zu beruflichen Förderung Schweinfurt mbH, Betriebsrat

GEW Kreisverband Schweinfurt

„geo-net“ Netzwerk für Gerolzhofen

IG BAU Bezirksverband Mainfranken

IG Metall Schweinfurt

Initiative gegen das Vergessen, Schweinfurt

Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt

Kath. Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Schweinfurt

Kath. Stadtkirche Schweinfurt

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Schweinfurt

Kreisjugendring Schweinfurt

Kolpingfamilie Schweinfurt

KulturTafel Schweinfurt

KulturPackt für Schweinfurt

Kulturforum Gerolzhofen

Lebenshilfe f. Behinderte e.V. Schweinfurt

Mainfranken Motorsport Club Schweinfurt 1982 e.V

Männer contra Gewalt e.V.

MLPD Schweinfurt

MSV Gerolzhofen e.V. im ADAC

Musikergemeinschaft Tonquadrat

NaturFreunde Bezirk Unterfranken,

ödP Kreisverband Schweinfurt

Offene Behindertenarbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt

Ökomenische Notfallseelsorge für Stadt und Landkreis Schweinfurt im St. Josefs Krankenhaus

Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V.

Pax Christi in der Diözese  Würzburg/Regionalruppe Main Rhön

Pfarrei Dreieinigkeit

Piratenpartei Schweinfurt

Rockverband Schweinfurt e.V.

Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft

Schweinfurter Autoren Gruppe

Schweinfurter Liste

Servicebetrieb Bau und Stadtgrün Schweinfurt, Personalrat

Sozialdienst katholischer Frauen, Schweinfurt

SPD Schweinfurt

Stadt Schweinfurt, Gesamtpersonalrat

Stadtjugendring Schweinfurt

Stattbahnhof

Türkisch Islamische Gemeinde zu Schweinfurt e.V.

TV 1862 Schweinfurt Oberndorf e.V.

VDK Kreisstelle Schweinfurt

ver.di Bezirk Schweinfurt

Verein zur Förderung der Jugendarbeit im Ortsteil Dittelbrunn e.V

Walther Rathenau Schule, Personalrat