Deutscher Gewerkschaftsbund

15.01.2016
Verjüngter Vorstand um Laura Wallner

Generationenwechsel bei der GEW Würzburg


Würzburg. Der Kreisverband Würzburg der GEW hat bei den Vorstandswahlen einen Generationenwechsel vollzogen. Künftig führt Laura Wallner die Interessenvertretung der Beschäftigten in Schulen, Kindertagesstätten, Bildungseinrichtungen und Universität als Vorsitzende. Wallner sieht in der gewerkschaftlichen Tarifpolitik, der bildungspolitischen Interessenvertretung, der interkulturellen Annäherung sowie der Gerechtigkeit der Geschlechter ihre Arbeitsschwerpunkte.

"In den Personalratswahlkampf im Schulbereich werden wir 2016 den verbeamteten und vor alllem den angestellten Beschäftigten in Schulen deutlich machen, wer ihre Arbeitsbedingungen und Gehaltszettel wirklich verbessern kann: die Bildungsgewerkschaft." Ebenso kämpferisch sieht sie den Einsatz der Bildungsgewerkschafter gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit: "Unsere Mitglieder werden weiterhin da sein, um Ewiggestrige in die Schranken zu weisen."

Unterstützt wird sie dabei von Lore Koerber-Becker als Stellvertreterin. Die Geschäfte führt Jörg Nellen. Schatzmeister Helmut Stühler kümmert sich um die Finanzen. Im erweiterten Team sind noch Petra Schenk für die Volksschulen, Benno Barkey (Förderschulen), Christa Grötsch für die Frauen und Daniel Schneider, Leiter der GEW-Lehramtskampagne, für die Studierenden. In der Wissenschaft ist Daniel Mann zuständig, Rudolf Brandenstein wird das GEW Symposium "Bildung anders" weiterführen, das er vor 25 Jahren gegründet hat.

Für langjährige Mitgliedschaft im GEW-Kreisverband wurden geehrt:

60 Jahre: Prof.Dr. Andreas Möckel. 45 Jahre: Ingeborg und Gerhard Gradenegger. 40 Jahre: Andrea Fritsche-Mann, Bernd Moser, Jutta V.D. Lühe-Tower, Elisabeth Glockmann, Christoph Trautner, Dr. Marianne Wintergerst. 35 Jahre: Benno Barkey, Christa Grötsch, Klaus Schäfer, Karl Heinz Grossmann, Ingeborg Ziegler. 30 Jahre: Christof Höhn, Elisabeth Kwossek. 25 Jahre: Heinz Dürner, Jörg Nellen, Bertram Schimmer, Petra Walpuski und 79 weitere Mitglieder.

Der neue Vorstand der GEW in Würzburg (v.l.n.r): Vorsitzende Laura Wallner, Lore Koerber-Becker, Stellvertretende Vorsitzende, Jörg Nellen, Geschäftsführer und Helmut Stühler freuen sich auf ihren Einsatz für Beschäftigte im Bildungswesen.

Der neue Vorstand der GEW in Würzburg (v.l.n.r): Vorsitzende Laura Wallner, Lore Koerber-Becker, Stellvertretende Vorsitzende, Jörg Nellen, Geschäftsführer und Helmut Stühler freuen sich auf ihren Einsatz für Beschäftigte im Bildungswesen. GEW Würzburg


Nach oben