Deutscher Gewerkschaftsbund

30.04.2014
IG Metall Schweinfurt

Mitarbeiter von Daimler Schweinfurt protestieren gegen Umstrukturierungspläne

Stuttgart-Untertürkheim. Ca. 4000 Daimler Mitarbeiter haben sich am Montag vor der Firmenzentrale in Untertürkheim versammelt, darunter auch mehr als 60 Beschäftigte der Niederlassung in Schweinfurt. Sie protestierten gegen die Pläne von Daimler das deutsche Niederlassungsnetz umzubauen. Der Konzern hat bundesweit 33 Niederlassungen mit 158 Standorten. Insgesamt arbeiten dort rund 15.000 Menschen. Der Premium-Autobauer plant den Verkauf von Niederlassungen und eine Überleitung der verbleibenden Einheiten in GmbH’s.

„Das bedeutet nicht nur eine Auflösung der bisherigen Daimler Strukturen – sondern gefährdet ganz konkret Arbeitsplätze auf allen Ebenen.“, so Wolfgang Reichert, Betriebsratsvorsitzender der Niederlassung in Schweinfurt. „Man muss zudem ernsthaft annehmen, dass dies ein Angriff auf das Lohnniveau ist. “, so Reichert weiter. Bisher hält sich das Unternehmen mit Informationen zu konkreten Plänen noch zurück. Das Unternehmen kündigte allerdings nach den Protesten an, mit dem Betriebsrat zu verhandeln.

Vertrauensleute Daimler AG, Schweinfurt

Vertrauensleute Daimler AG, Schweinfurt IG Metall Schweinfurt