Deutscher Gewerkschaftsbund

26.07.2021

Wochenendseminar „Echt gerecht“

Gruppenfoto

Gruppenfoto Bild: Frank Firsching

Elfershausen. Endlich war es uns wieder möglich eine DGB- Bildungsveranstaltung in Präsenz durchzuführen. So lud die DGB Region Unterfranken zum Wochenendseminar „Echt gerecht“ zur Bundestagswahl nach Elfershausen in den Landkreis Bad Kissingen.

Elf Teilnehmende freuten sich ebenso darauf wie die Referenten Björn Wortmann und Frank Firsching. Freitagabend befassten wir uns mit den Positionen des DGB zur Bundestagswahl unter dem Kampagnenmotto „echt gerecht“.

Zusammengefasst verlangt der DGB mehr Solidarität um soziale Sicherheit für alle auf einem guten Niveau finanzieren zu können. Übersetzt in Politik heißt das die Einführung der Bürgerversicherungsidee in der gesetz-lichen Rentenversicherung, der Pflegeversicherung und der Krankenversicherung. Dazu die Stärkung der Tarif-autonomie zum Beispiel durch ein Bundestariftreue- und Vergabegesetz und die Ausweitung der betrieblichen Mitbestimmung für Betriebs- und Aufsichtsräte. 

 

Blick in den Saal

Blick in den Saal Bild: Frank Firsching

Durch die Herausforderungen der Transformation durch Klimawandel und Digitalisierung ist es für den DGB dringend nötig den Belegschaftsvertreter*innen mehr Möglichkeiten der Einflussnahme für ihre Interessen einzuräumen. 45 Milliarden Euro pro Jahr will der DGB 10 Jahre lang für Investitionen in die Strukturen der Daseinsvorsorge vom Staat investiert wissen, um das Land für die Zukunft fit zu machen und die Bildungschancen für Kinder aus bildungsfernen Familien deutlich zu verbessern. Dem DGB ist seiner Positionierung zur Bundestagswahl enorm wichtig, dass sich wir Gewerkschaften für unsere Demokratie stark machen, denn freie Gewerkschaften gibt es nur in einer freien, offenen Gesellschaft. Rechtsradikalen und Rechtsextremistischen Parteien zeigen die Gewerkschaften auch am 26. September die rote Karte.

Arbeitsgruppe

Arbeitsgrupp Bild: Frank Firsching

Bild: Frank Firsching

 



Am zweiten Tag wurden die Parteiprogramme von CDU/CSU, Grüne, SPD, Linke und FDP unter die DGB- Lupe genommen. Intensiv und konzentriert haben die Teilnehmenden die Programme dieser Parteien auf die DGB- Positionen überprüft. Sie haben zudem themenspezifische Fragen für unsere Veranstaltungsreihe „Heißer Stuhl zur Bundestagswahl“ formuliert.


Nach oben

Der DGB Schweinfurt beteiligt sich am Bündnis Schweinfurt ist bunt.

Der DGB Würzburg beteiligt sich am Bündnis Würzburg ist bunt.