Deutscher Gewerkschaftsbund

24.07.2017
Pressemitteilung des Vereins "Schweinfurt ist bunt"

Schweinfurt ist bunt zur CSU: "Wir wissen, es ist Wahlkampf"

Zum Vereinszeck heißt es wörtlich in der Satzung des Vereins: „Zweck des Vereins ist die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesens im Geltungsbereich dieses Gesetzes, die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.“ Der Vorstand des Vereins ist sich sicher, dass dieser Vereinszweck keiner Ergänzung bedarf, da die Satzung von der Gründungsversammlung einstimmig verabschiedet wurde.

In der anschließenden Aufzählung, wie der Vereinszweck insbesondere verwirklicht werden soll, steht in der Satzung unter anderem als Aufgabenschwerpunkte „die Organisation wirksamer Widerstandsaktionen bei Aufmärschen Rechtsradikaler und die Entwicklung und Durchführung von Präventionsmaßnahmen gegen Rassismus und Rechtsextremismus.“

Diese Aufgabenschwerpunkte kommen nicht von ungefähr. War doch die Bündnisgründung im Februar 2010 dem angekündigten Nazi-Aufmarsch in Schweinfurt am 1. Mai geschuldet. Immerhin gelang es dem Bündnis 10.000 Menschen zu mobilisieren, die sich der, inzwischen verbotenen Nazi-Kameradschaft Freies Netz Süd am 1. Mai 2010 entgegenstellen. Auch in den Folgejahren kam es immer wieder zu Demonstrationen, Kundgebungen und Aktionen von Rechtsextremen und Rassisten in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Zuletzt im März und April diesen Jahres, als die Nazi- Partei „Der III. Weg“ in Schweinfurt mit skurrilen Aufführungen gegen die Errungenschaften unseres demokratischen Staatswesen aus sich aufmerksam machen wollte. Diesem Aufgabenschwerpunkt sieht sich sowohl der Verein, als auch das Bündnis nach wie vor verpflichtet.

Im Jahre 2015 entstand auch unser Schwesterbündnis „Stammheim ist bunt“ weil sich die Nazi- Partei „Die Rechte“ in dem 900-Seelen-Ort ihre Parteizentrale einrichten wollte, was die Stammheimer mit großem Engagement und Durchhaltevermögen verhinderten.

Wir wissen, es ist Bundestagswahlkampf. Wir wissen auch, dass damit gewisse Profilierungsversuche bei Parteien, in diesem Fall der Schweinfurter CSU, ausgelöst werden. Das ist nicht tragisch, aber schade, weil man das auf Kosten eines überregional anerkannten und geschätzten Bündnisses versucht. „Weil sich jedoch weder der Verein, noch das Bündnis im Bundestagswahlkampf instrumentalisieren lassen wollen, werden wir uns mit den unterschiedlichen Aspekten unserer Arbeit nach dem 24. September in aller Ruhe und Gelassenheit intensiv beschäftigen. So wie das bei uns üblich ist.“, sagt Marietta Eder, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins Freunde von Schweinfurt ist bunt e.V.


Nach oben

Bündnispartner

 

 

Bündnispartner:

 

Aiki – Institut für Gesundheitsförderung und Selbstentwicklung

Aktionsgemeinschaft f. Arbeitnehmerfragen (afa) Schweinfurt

Alevitisches Kulturzentrum Schweinfurt e.V.

AltesLagerSanktPauli, Bastheim

Amnesty International Gruppe Schweinfurt

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Schweinfurt

AWO Kreisverband Schweinfurt

BA-BI e.V. für Umwelt und Lebensschutz – Bürgerinitiative gegen Atomanlagen

Bayerische Sportjugend im BLSV Kreis Schweinfurt

Bayernpartei Unterfranken

Beirat für Menschen mit Behinderung, Schweinfurt

Bund der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Stadtverband Schweinfurt

Bund für Geistesfreiheit Schweinfurt K.d.ö.R

Bund Naturschutz in Bayern e.V. Kreisgruppe Schweinfurt

Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Schweinfurt

Caritasverband für Stadt und Landkreis Schweinfurt e.V.

Christlicher Vereine Junger Menschen Schweinfurt e.V.

CSU Kreisverband Schweinfurt

Deutsch Finnische Gesellschaft, Bezirksverein Schweinfurt

DFG VK Büro / SALI und ver.di Erwerbslosenausschuss

DGB Jugend Nordbayern

DGB Region Unterfranken

Diakonisches Werk Schweinfurt e.V.

Die Linke Kreisverband Schweinfurt

Disharmonie Kulturverein

DKP Schweinfurt

ERV Schweinfurt

Evang. Jugend im Dekanat Schweinfurt

Evang.-Luth. Dekanat Schweinfurt

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Schweinfurt-Christuskirche

Frauen helfen Frauen e.V., Frauenhaus Schweinfurt

Frauenplenum Schweinfurt

Freundeskreis Châteaudun e.V.

FT Schweinfurt

Gesellschaft zu beruflichen Förderung Schweinfurt mbH, Betriebsrat

GEW Kreisverband Schweinfurt

„geo-net“ Netzwerk für Gerolzhofen

IG BAU Region Franken

IG Metall Schweinfurt

Initiative gegen das Vergessen, Schweinfurt

Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt

Kath. Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Schweinfurt

Kath. Stadtkirche Schweinfurt

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Schweinfurt

Kolpingfamilie Schweinfurt

KulturPackt für Schweinfurt

Lebenshilfe f. Behinderte e.V. Schweinfurt

Mainfranken Motorsport Club Schweinfurt 1982 e.V

Männer contra Gewalt e.V.

MLPD Schweinfurt

MSV Gerolzhofen e.V. im ADAC

Musikergemeinschaft Tonquadrat

NaturFreunde Bezirk Unterfranken,

ödP Kreisverband Schweinfurt

Offene Behindertenarbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt

Ökomenische Notfallseelsorge für Stadt und Landkreis Schweinfurt im St. Josefs Krankenhaus

Ökosoziales Forum Schweinfurt

Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V.

Pfarrei Dreieinigkeit

Piratenpartei Schweinfurt

Rockverband Schweinfurt e.V.

Schweinfurter Aktionsbündnis gegen Atomkraft

Schweinfurter Autoren Gruppe

Schweinfurter Liste

Servicebetrieb Bau und Stadtgrün Schweinfurt, Personalrat

Sozialdienst katholischer Frauen, Schweinfurt

SPD Schweinfurt

Stadt Schweinfurt, Gesamtpersonalrat

Stadtjugendring Schweinfurt

Stattbahnhof

Stipgruppe SW-WÜ-BA Hans Böckler Stiftung

Türkisch Islamische Gemeinde zu Schweinfurt e.V.

TV 1862 Schweinfurt Oberndorf e.V.

VDK Kreisstelle Schweinfurt

ver.di Bezirk Schweinfurt

Walther Rathenau Schule, Personalrat