Deutscher Gewerkschaftsbund

02.05.2016
Maikundgebung in Poppenlauer

DGB-Mai-Kundgebung: Altersabsicherung bleibt wichtiges Thema.

DGB Ortsverband Maßbach-Poppenlauer

Poppenlauer: Traditionelle Mai-Kundgebung des DGB Ortsverbandes am Rathausplatz in Poppenlauer.

Wie schon in vergangenen Jahren versammelten sich Gewerkschaftler und Arbeitnehmer zahlreich zur Mai-Kundgebung des DGB-Ortsverbandes Maßbach und Poppenlauer auf dem Poppenlauerer Rathausplatz.

Zur Begrüßung hob der DGB-Ortsverbandsvorsitzender Herbert Gessner die noch immer wichtige Rolle der Gewerkschaften als Sozialpartner für die Arbeitnehmer hervor. Die Marktwirtschaft in Deutschland darf ihren sozialen Charakter nicht verlieren, trotz der anhaltenden Einflüsse aus der Euroregion und der Welt. Gerade Vorort ist ihm ein wichtiges Anliegen den Kontakt der arbeitenden Bevölkerung zu stützen indem die Menschen weiterhin Informationen erhalten wie Sie die Arbeitswelt mitgestalten können.

In seiner Mairede hob Michael Lange, Sekretär der IG Bauen-Agrar-Umwelt die Notwendigkeit des Maifeiertags, dem "Tag der Arbeit" hervor. Viele von ihnen haben die Bedeutung und Entstehung dieses Tages vergessen. Er lobte die Vereinbarung des Mindestlohns und tadelte die Ausweitung der Leiharbeit und der Werksverträge. Gerade in der Baubranche entstünden immer mehr undurchsichtige Arbeitswelten durch verschachtelte Subunternehmen. Der zunehmenden Altersarmut sagte er den Kampf an, da die jungen Arbeitnehmer noch keine Weitsicht dazu besitzen, geschweige ein ununterbrochenes Arbeitsleben erreichen können.

 

 


Nach oben