Deutscher Gewerkschaftsbund

23.09.2016

Neuer Verwaltungsausschuss in der Agentur für Arbeit in Aschaffenburg

 v.l.n.r.: Siegfried Scholtka, Dieter Eser, Felix Günther, Klaus Herzog, Andreas Schanz, Barbara Strasser, Michael Kohlroß, Björn Wortmann, Harald Maidhof, Percy Scheidler, Helmut Bonnet, Jens Marco Scherf und Alexander Stenger.

v.l.n.r.: Siegfried Scholtka, Dieter Eser, Felix Günther, Klaus Herzog, Andreas Schanz, Barbara Strasser, Michael Kohlroß, Björn Wortmann, Harald Maidhof, Percy Scheidler, Helmut Bonnet, Jens Marco Scherf und Alexander Stenger.
Agentur für Arbeit Aschaffenburg

Aschaffenburg.  Am 1. Juli begann die 13. Amtsperiode des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Aschaffenburg, der sich gestern zu seiner konstituierenden Sitzung traf. Eine Amtsperiode dauert sechs Jahre. Das Gremium mit 18 ehrenamtliche Mitglieder besteht zu je einem Drittel aus Vertretern der Arbeitgeber, der Arbeitnehmer und der öffentlichen Hand und nimmt in erster Linie Informations- und Kontrollfunktionen wahr. Es tagt viermal pro Jahr. Vorgeschlagen werden die Verwaltungsausschuss-Mitglieder von der Gewerkschaft, vom Arbeitgeber-Verband und der Regierung von Unterfranken.

Der Verwaltungsausschuss berät die regionale Arbeitsverwaltung beim Einsatz arbeitsmarktpolitischer Instrumente, lässt sich über den regionalen Arbeitsmarkt und die Controlling-Ziele informieren und hatte in den vergangenen zwei Jahren insbesondere die Entwicklung bei den arbeitssuchenden Flüchtlingen in Blick.   

Den Vorsitz für die kommenden sechs Jahre übernehmen im jährlichen Wechsel Björn Wortmann, Regionssekretär des Deutschen Gewerkschaftsbundes, als Arbeitnehmervertreter und Barbara Strasser, Personalchefin von Mainsite Oberburg als Arbeitgeberrepräsentantin.

Weitere Mitglieder von Arbeitnehmerseite sind Michael Kohlroß (Bayerische Staatsforsten Rothenbuch), Percy Scheidler (IG Metall), Helmut Bonnet (IG BCE), Armin Rachor (Betriebsrat Planextrakt Kleinostheim), Rudi Großmann (DGB-Kreisverbandsvorsitzender), von Arbeitgeber-Seite: Dieter Eser (Kreishandwerksmeister), Thomas Rittger (Geschäftsführer Verband der Bayerischen Wirtschaft), Felix Günther (Linde Material Handling), Raimund Loch (Sappi Stockstadt), Alexander Stenger (Edeka-Stenger), und von der öffentlichen Hand: Georg Schanz (Regierung von Unterfranken), Jens Marco Scherf (Landrat Miltenberg), Klaus Herzog (Oberbürgermeister Aschaffenburg), Dr. Alexander Legler (Bürgermeistere Alzenau), Dr. Ulrich Reuter (Landrat Aschaffenburg) und Siegfried Scholtka (Bürgermeister Mömlingen).

Quelle: Agentur für Arbeit Aschaffenburg


Nach oben