Deutscher Gewerkschaftsbund

27.07.2015
IG Metall Schweinfurt

IG Metall Frauen spenden 600,- Euro an das Frauenhaus in Schweinfurt

Im Rahmen von mehreren Veranstaltungen sammelten die IG Metall Frauen insgesamt 600,- € für das Frauenhaus in Schweinfurt.

Die Wahl fiel ganz zielgerichtet auf das Frauenhaus, denn obwohl der Verein Frauen helfen Frauen e.V. öffentliche Zuschüsse vom Freistaat Bayern und den Kommunen aus der Region erhält, sind sie mehr denn je auf Spenden angewiesen, um ihre vielfältigen Aufgaben zu finanzieren. Es fehlt an allen Ecken und Enden. Das Schweinfurter Frauenhaus leidet, wie alle Frauenhäuser, unter der zu geringen Förderung. „Deshalb haben wir den Spendenaufruf gestartet.“ sagt Marion Both, Betriebsrätin bei SKF und Vorsitzende des Frauenteams.

Der Verein, Frauen helfen Frauen e.V., ist Träger des Frauenhauses für die Region Main-Rhön in Schweinfurt und Anlaufstelle für Sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen. Zum Frauenhaus gehört auch die Beratungsstelle bei häuslicher Gewalt.

„600,- € für das Frauenhaus, ein tolle Summe für eine tolle Einrichtung. Wir möchten uns bei allen bedanken, die diese Spende ermöglicht haben.“ so Marion Both. Es ist bedauerlich, dass das Frauenhaus auf Spenden angewiesen ist. In Unterfranken gebe es gerade einmal 34 Plätze für Frauen, die sich aus einer Gewaltbeziehung befreien wollen. Im Frauenhaus Schweinfurt, welches für die ganze Region-Main Rhön zuständig ist, gibt es nur 12 Plätze für Frauen. „Das ist viel zu wenig“, ist auch die Meinung von Barbara Resch, 2. Bevollmächtigte der IG Metall Schweinfurt.

Frauenteam der IG Metall Schweinfurt

Frauenteam der IG Metall Schweinfurt IG Metall Schweinfurt


Nach oben