Deutscher Gewerkschaftsbund

09.10.2015
DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld

Dankeschön an Thorsten Raschert

Beim vergangenen Treffen des DGB Kreisvorstandes im Landkreis Rhön-Grabfeld würdigte DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching die Arbeit des scheidenden Kreisvorsitzenden Thorsten Raschert, der seit April 2012 im Amt war.

Beim vergangenen Treffen des DGB Kreisvorstandes im Landkreis Rhön-Grabfeld würdigte DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching die Arbeit des scheidenden Kreisvorsitzenden Thorsten Raschert, der seit April 2012 im Amt war. DGB Rhön-Grabfeld


Bad Neustadt. Beim vergangenen Treffen des DGB Kreisvorstandes im Landkreis Rhön-Grabfeld würdigte DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching die Arbeit des scheidenden Kreisvorsitzenden Thorsten Raschert, der seit April 2012 im Amt war.

DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching lobte Thorsten Raschert für sein Engagement und erinnerte an wichtige Aktivitäten. So hat sich Thorsten Raschert nach Kräften beim erfolgreichen Kampf gegen die Studiengebühren eingebracht. Mit Infoständen und Unterschriftensammlungen hat der DGB Kreisverband im Landkreis Rhön-Grabfeld einen wichtigen Beitrag geleistet, dass das CSU Vorhaben, Studiengebühren in Bayern einzuführen, verhindert werden konnte.

Thorsten Raschert gab während seiner Amtszeit der Kundgebung zum 1. Mai in Bad Neustadt ein neues Gesicht. Mit der Veranstaltung im Alten Amtshaus habe Raschert dafür gesorgt, dass die Maikundgebung der Gewerkschaften ein fester Bestandteil im Terminkalender der Gewerkschaften in Bad Neustadt bleibt. Großes Lob gab es von Frank Firsching auch für Rascherts Arbeit im Vorfeld der Landtags- und Bundestagswahlen. Mit dem „heißen Stuhl“ zur Bundestagswahl habe der Kreisverband unter der Leitung von Raschert eine außerordentlich gut besuchte Veranstaltung organisiert, bei der sich alle Kandidatinnen und Kandidaten unbequemen Fragen zu den Themen der Arbeit stellen mussten.

Mit Thorsten Raschert und seinem Engagement habe zudem die „Allianz für den freien Sonntag“ in der Region einen Aufwind genommen. Raschert habe sich im Sinne der Beschäftigten gegen verkaufsoffene Sonntage positioniert und dafür gesorgt, dass hier eine kritische Diskussion in Gang kam. „Auch hier bedanke ich mich für Deine klare Linie und Deine Zeit, die Du für den DGB unterwegs warst lieber Thorsten“, so Frank Firsching wörtlich.

DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching lobte Thorsten Raschert für sein Engagement und erinnerte an wichtige Aktivitäten. So hat sich Thorsten Raschert nach Kräften beim erfolgreichen Kampf gegen die Studiengebühren eingebracht. Mit Infoständen und Unterschriftensammlungen hat der DGB Kreisverband im Landkreis Rhön-Grabfeld einen wichtigen Beitrag geleistet, dass das CSU Vorhaben, Studiengebühren in Bayern einzuführen, verhindert werden konnte.

DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching (rechts im Bild) lobte Thorsten Raschert für sein Engagement und erinnerte an wichtige Aktivitäten. So hat sich Thorsten Raschert nach Kräften beim erfolgreichen Kampf gegen die Studiengebühren eingebracht. Mit Infoständen und Unterschriftensammlungen hat der DGB Kreisverband im Landkreis Rhön-Grabfeld einen wichtigen Beitrag geleistet, dass das CSU Vorhaben, Studiengebühren in Bayern einzuführen, verhindert werden konnte. DGB Rhön-Grabfeld


Nach oben