Deutscher Gewerkschaftsbund

22.09.2015

Gewerkschaftliche Frauenarbeit in der Region bayerischer Untermain

DGB Frauen

DGB Frauern DGB

Aschaffenburg. Regelmäßig treffen sich interessierte Frauen in Aschaffenburg, um sich über gewerkschaftspolitische Fragestellungen auszutauschen und Veranstaltungen durchzuführen. Ziel ist es, eine themenspezifische Auseinandersetzung mit und für die Personengruppe „Frauen“ anzuregen und gewerkschaftsübergreifend Aktivitäten zu koordinieren.

Insbesondere die Debatte um „Equal Pay“, „Gläserne Decke“, „der Niedriglohnsektor ist weiblich“ und „Vereinbarkeit von Leben und Beruf“ bzw. „Wiedereinstieg in den Beruf nach Erziehungs- und Pflegezeiten“ soll aus gewerkschaftspolitischer Perspektive diskutiert werden. Diese Diskussion wird am bayerischen Untermain geführt und aktiv mit interessierten Frauen gewerkschaftsübergreifend begleitet. Besondere Jahrestage wie dem Weltfrauentag werden zudem abgestimmt und koordiniert.

Auf dem letzten gewerkschaftlichen Frauentreffen nahmen Vertrauensfrauen, Personal- und Betriebsrätinnen und aktive Gewerkschafterinnen teil. Nach einem Jahresrückblick auf die letzten Veranstaltungen wurden neue Veranstaltungsthemen diskutiert. Es wurde deutlich, dass ein großer Informationsbedarf am neuen Pflegegesetz besteht. Daher wird Anfang 2016 eine Veranstaltung organisiert, um die neuen Entwicklungen der sozialpolitischen Gesetzgebung zu erörtern.

Wer nicht bis zum Frühjahr warten kann, kann auch an der Fortbildung zum Pflegelotsen teilnehmen, die sich auch explizit an Betriebs-/Personalrätinnen und Betriebs-/Personalräte anspricht. Weitere Infos unter:

https://www.bayerischer-untermain.de/familie/regionales-familienbuendnis.html

Interessierte Frauen sind weiterhin herzlich eingeladen, an den Treffen teilzunehmen und sich in die Diskussion einzubringen. Der nächste Sitzungstermin findet am Montag, 23. November 2015 um 18 Uhr im DGB im Haselmühlweg 1 in Aschaffenburg statt.


Nach oben