Deutscher Gewerkschaftsbund

03.12.2015
Vernissage im Landratsamt Miltenberg: Asyl ist Menschenrecht

Es geht um Menschen…

Es geht um Menschen…

Vernissage „Asyl ist Menschenrecht“. Es nahmen (von links) Rudi Großmann (DGB), Wolfgang Härtel (Caritas), Björn Wortmann (DGB) und Landrat Jens Marco Scherf teil. Foto: Winfried Zang

Miltenberg. Es war ein besonderer Moment, als die drei Jungs Mohammad, Tarek und Hassem, die aus Syrien nach Deutschland geflohen sind, das Mikrofon in die Hand genommen und ein Lied aus ihrer Heimat gesungen haben. Es war berührend, zum Nachdenken anregend und Horizont erweiternd zugleich. Nach langer Flucht aus ihrer Heimat singen die Kinder nun in Miltenberg ihre Lieder. Viele der anwesenden Gäste hörten zum ersten Mal ein syrisches Lied. Auch als Maryam aus dem Iran ein Protestlied für Frauenrechte sang, herrschte aufmerksame Stille im Foyer des Landratsamtes Miltenberg und bereicherte neben der Reden den Abend ungemein. In diesen Momenten wird besonders deutlich, dass es um Menschen geht, wenn wir über Flucht und Asyl sprechen.

Es geht um Menschen…

Mohammad, Tarek und Hassem singen ein Lied aus ihrer Heimat DGB Unterfranken

Das Landratsamt Miltenberg und der DGB Kreisverband Aschaffenburg-Miltenberg haben zur Ausstellungseröffnung Asyl ist Menschenrecht eingeladen. 26 Schautafeln stehen seit Anfang der Woche im Foyer des Landratsamtes. Nach der Begrüßung durch Landrat Scherf und durch den DGB-Kreisverbandsvorsitzenden Rudi Großmann stellte DGB-Regionssekretär Björn Wortmann die Inhalte der Ausstellung vor. Im Anschluss sprach Wolfgang Härtel vom Caritasverband Miltenberg. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von der Klangfabrik Miltenberg.

1,09% der unterfränkischen Bevölkerung sind Flüchtlinge. Es ist unverantwortlich, wenn Politiker im Rahmen der Debatte um Flüchtlinge von „Grenzen, die überrannt werden“ sprechen oder von Flüchtlingen, die wie „Naturkatastrophen“ wie Lawinen über uns hereinbrechen. Flüchtlinge sind keine Naturkatastrophen, Flüchtlingen sind Menschen, die vor Verfolgung, Krieg, Terror, Armut fliehen.

Es geht um Menschen…

Als Maryam ein Protestlied für Frauenrechte sang, herrschte aufmerksame Stille im Foyer des Landratsamtes Miltenberg und bereicherte den Abend ungemein DGB Unterfranken

Die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ lässt Flüchtlinge zu Wort kommen. Dabei wird deutlich, wie beschwerlich der Weg nach Europa ist, welch große Hürden zu meistern sind und dass die Fluchtursachen vielfältig sind.

Wortmann appellierte an die Gäste: „Lassen Sie uns gemeinsam eine Kultur des Willkommens schaffen und dafür werben. Lassen Sie uns aufhören, beim Thema „Flucht und Asyl“ Begriffe wie Flüchtlingsproblem, Flüchtlingskrise oder Ähnliches zu verwenden. Lassen Sie uns das Thema „Flucht und Asyl“ unter der Überschrift Solidarität, Humanität, Chance und Bereicherung für die gesamte Gesellschaft diskutieren und gemeinsam langfristige Perspektiven aufbauen. Das geht, in dem wir über Bildung und Arbeit reden“.

Es geht um Menschen…

26 Tafeln sind im Foyer des Miltenberger Landratsamts zum Thema Flucht und Asyl zu sehen. DGB Unterfranken


Nach oben