Deutscher Gewerkschaftsbund

05.11.2014
DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld

Hilfestellung rund um die Rente

Norbert Zirnsak, Peter Schüllermann und Christine Fischer informierten am Dienstag in Bad Neustadt in Rentenfragen.

Von Links: Norbert Zirnsak, Peter Schüllermann und Christine Fischer informierten am Dienstag in Bad Neustadt in Rentenfragen DGB Rhön-Grabfeld


Bad Neustadt. Hilfestellung rund um die Rente gab es am Dienstag in Bad Neustadt. Der DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld hatte den DGB Versichertenberater Peter Schüllermann und DGB Sekretär Norbert Zirnsak zu Gast. Die beiden Gewerkschafter und die stellvertretende DGB Kreisvorsitzende Christine Fischer freuten sich über 25 interessierte Zuhörer.

Nach einer Begrüßung durch Christine Fischer betonte DGB Sekretär Norbert Zirnsak die gewerkschaftlichen Positionen zur Rente. Einige Stichworte: Weg mit der Rente mit 67, Keine Beitragsfinanzierung der Mütterrente und alle zur Finanzierung der Rente heranziehen. Norbert Zirnsak rief auch dazu auf, sich die rentenpolitischen Programme der Parteien genau zu betrachten. „Wahlentscheidungen wirken sich in der Rentenpolitik aus. Die Beschäftigten müssen genau überlegen, welchen Parteien sie eine Politik zutrauen, die Altersarmut bekämpft“.

Peter Schüllermann ging im Anschluss auf konkrete Fragen zur Rentenberechnung ein. Anhand vorbereiteter Rententabellen und mit entsprechenden Broschüren der Rentenversicherung sprach er die Neuregelungen an. Außerdem rief der DGB Versichertenberater dazu auf, das Prinzip einer solidarisch finanzierten Rente wiederzubeleben. Allen Versuchen Jung gegen Alt in der Frage der Rente gegeneinander auszuspielen erteilte er eine Absage.

Christine Fischer bedankte sich am Ende bei den beiden Referenten. Auch in Zukunft werde sich der DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld gewerkschaftspolitische Themen öffentlich besprechen, kündigte die stellvertretende DGB Kreisvorsitzende an.

Hilfestellung rund um die Rente gab es am Dienstag in Bad Neustadt. Der DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld hatte den DGB Versichertenberater Peter Schüllermann und DGB Sekretär Norbert Zirnsak zu Gast. Die beiden Gewerkschafter und die stellvertretende DGB Kreisvorsitzende Christine Fischer freuten sich über 25 interessierte Zuhörer.

Hilfestellung rund um die Rente gab es am Dienstag in Bad Neustadt. Der DGB Kreisverband Rhön-Grabfeld hatte den DGB Versichertenberater Peter Schüllermann und DGB Sekretär Norbert Zirnsak zu Gast. Die beiden Gewerkschafter und die stellvertretende DGB Kreisvorsitzende Christine Fischer freuten sich über 25 interessierte Zuhörer. DGB Rhön-Grabfeld


Nach oben