Deutscher Gewerkschaftsbund

02.07.2014
DGB Unterfranken

Mindestlohn ohne Ausnahmen! Offener Brief an unterfränkische MdB

Schweinfurt-Berlin. Jugendliche unter 18 Jahren, Langzeitarbeitslose, Praktikanten, Saisonarbeiter, Zeitungszusteller, Erntehelfer. Sie alle sollen auch weiterhin unter 8,50 Euro/Stunde entlohnt werden dürfen. So wollen es SPD/CSU/CDU. In einem Offenen Brief fordert DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching die unterfränkischen Bundestagsabgeordneten von CSU und SPD auf, für einen gesetzlichen Mindestlohn ohne Ausnahmen zu stimmen!

Keine Post erhält dagegen Klaus Ernst MdB der Partei DIE LINKE, weil Ernst die Forderung des DGB eindeutig unterstützt und Ausnahmen vom Mindestlohn ablehnt. Die Grünen stellen in Unterfranken kein MdB.

Hier die offenen Briefe im Wortlaut. Beispielhaft an SPD MdB Bernd Rützel und CSU MdB Anja Weisgerber.