Deutscher Gewerkschaftsbund

15.01.2015
DGB Jugend Nordbayern

Seminar: Flucht und Asyl

Flyer DGB Jugend Bayern

Wenn bei Demonstrationen von Pegida,Wügida oder Dügida 10.000te auf die Straße gehen um u.a. gegen angeblichen Asylmißbrauch zu demonstrieren und in Vorra Brandanschläge auf künftige Flüchtlingsunterkünfte verübt werden, stellt das einen Höhepunkt der Hetzte gegen Flüchtlinge und Migranten dar. Vorurteile und Ressentiments gegenüber Menschen werden geschürt, die fliehen mussten und Schutz suchen.Was können wir gegen die öffentliche Hetzte tun? Wie können wir Vorurteile entkräften und aufklären? Und wie Asylsuchende unterstützen?

Im Rahmen des Seminars wollen wir nicht nur untersuchen welche unterschiedlichen Ursachen Flucht hat sondern auch unter welchen Lebensbedingungen Menschen mit verschiedenen Aufenthaltsarten (als Asylbewerber, Geduldete oder auch unbegleite minderjährige Flüchtlinge) in Bayern leben. Lassen sich all diese Menschen überhaupt als Gruppe beschreiben? Kommen "die" wirklich alle zu"uns"? Neben der sozialen Situation wollen wir uns auch mit der komplexen Getzeslage beschäftigen.Wer bekommt Asyl in Deutschland? Wie läuft ein Asylverfahren ab?Was ist das Asylbewerberleistungsgesetz?

Darüber hinaus wollen wir erarbeiten, was wir als Gewerkschafter_innen tun können um die Lebensbedingungen von Geflüchteten zu verbessern und sie zu unterstützen. Dazu treffen wir uns zum Austausch und Dialog mit Betroffenen aus Ebern.

Zeitraum:
Samstag, 24.01.2015, 10 bis 19 Uhr
Sonntag, 25.01.2015, 9 bis 16 Uhr

Ort: Ebern

Anmeldung bis 19.01.2015: DGB-Jugend Nordbayern Am Zeughaus 9-13 97421 Schweinfurt Tel: 09721-7042-0 Mail: steffi.pfeuffer@dgb.de

 


Nach oben