Deutscher Gewerkschaftsbund

07.09.2017
Lautstarker Protest gegen AfD Kundgebung

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt! DGB Unterfranken

Aschaffenburg. Am 4. September hat der AfD Kreisverband Aschaffenburg zu einer Kundgebung auf dem Schlossplatz in Aschaffenburg eingeladen. Während der Platz vor der Bühne praktisch leer blieb und sich nur einzelne AfD-Sympathisanten auf die Kundgebung verirrten, machten rund 300 Menschen gegenüber der  AfD deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt - Rechtspopulisten sind in Aschaffenburg nicht willkommen!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt! DGB Unterfranken

 

 

Um die Kundgebung am Montag auf dem Aschaffenburger Schlossplatz  zu bewerben, hat die AfD auf ihr mittlerweile bekanntes Mittel der Provokation gesetzt. Die AfD warb mit Anzeigen für ihre Kundgebung mit dem Slogan: „Aschaffenburg ist bunt…aber erst mit der AfD kommt Farbe ins Spiel“

Dass Aschaffenburg bunt ist und bleibt und das ohne die AfD, machten die rund 300 Menschen deutlich, die gegen die AfD am Montagabend auf dem Schlossplatz demonstrierten. Einige lautstark mit Pfeifen, Trompeten und skandierten Sprüchen, sodass die Reden der AfDler nicht zu verstehen waren, einige im stillen Protest mit Plakaten, auf denen die Grundwerte des Bündnisses Aschaffenburg ist bunt zu lesen waren:

Solidarität – Menschlichkeit – Demokratie – Gleichberechtigung – Menschenrechte – Gerechtigkeit – Hilfsbereitschaft.

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt! DGB Unterfranken

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt!

300 Menschen machen deutlich: Aschaffenburg ist und bleibt bunt! DGB Unterfranken

Aschaf-fenburg ist und bleibt bunt

Während der Platz vor der Bühne praktisch leer blieb und sich nur einzelne AfD-Sympathisanten auf die Kundgebung verirrten, machten rund 300 Menschen gegenüber der AfD deutlich: Aschaf-fenburg ist und bleibt bunt - Rechtspopulisten sind in Aschaffenburg nicht willkommen! DGB Unterfranken


Nach oben

Der DGB Schweinfurt beteiligt sich am Bündnis Schweinfurt ist bunt.

Der DGB Würzburg beteiligt sich am Bündnis Würzburg ist bunt.