Deutscher Gewerkschaftsbund

19.04.2018
Lohnerhöhungen sind Konjunkturmotoren

GEW Unterfranken begrüßt den Tarifabschluss im Öffentlichen Dienst

Lohnerhöhungen sind Konjunkturmotoren

Würzburg. Die Bildungsgewerkschaft GEW in Unterfranken begrüßt den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst. „Die gestaffelte Lohn- und Gehaltserhöhung erhöht die Kaufkraft allein in Unterfranken um 2 Millionen € pro Jahr,“ sagt der unterfränkische Bezirksvorsitzende Martin Heilig. Neben den Angestellten erhalten auch die verbeamteten Beschäftigten eine gerechtfertigte Erhöhung. „Es ist vielen Beamtinnen und Beamten z.B. an Schulen nicht klar, dass Gewerkschaften mit ihrer Streikbereitschaft auch für sie Tarifverhandlungen führen,“ so der  Bildungsgewerkschafter. Der Konjunkturmotor werde durch Kaufkraft am Laufen gehalten.

Zahl: 16.000 ufr. Lehrer verdienen 4.000€ im Schnitt, davon 3% sind ca. 2 Mio €


Nach oben