Deutscher Gewerkschaftsbund

02.02.2018

„Wir stehen Seit an Seit“

„Wir stehen Seit an Seit“

„Wir stehen Seit an Seit“ DGB Unterfranken

Aschaffenburg. Kämpferisch war die Kundgebung im Rahmen des 24 Stunden Warnstreiks bei Linde LMH in Aschaffenburg. Brennende Tonnen und ein alter Linde-Güldner Traktor versperrten den Weg in den Betrieb. „Wir stehen Seit an Seit“ rief DGB Kreisverbandsvorsitzender Björn Wortmann den streikenden Kollegen zu. „Miteinander für bessere Arbeits- und Lebensbedingung streiten, ist unser Auftrag als Solidarorganisation!“

„Wir stehen Seit an Seit“

„Wir stehen Seit an Seit“ DGB Unterfranken

Vertrauenskörperleiter Manuel Leiderer, IGM Bevollmächtigter Percy Scheidler, Betriebsratsvorsitzender Özcan Pancarci, DGB-Vorsitzender Björn Wortmann und Betriebsseelsorger Ludwig Stauner sprachen auf der Kundgebung, die bei bestem Wetter vor dem zentralen Werkstor der Linde LMH stattfand. Trotz schönem Wetters war es kalt, sodass nicht nur die Tonnen, in denen Holz abbrannte, den Kundgebungsteilnehmern einheizten, sondern auch die Reden.

„Wir stehen Seit an Seit“

„Wir stehen Seit an Seit“ DGB Unterfranken

Kämpferisch zeigten sich alle Redner auf der Kundgebung. Es sei an der Zeit, dass die Beschäftigten einen „großen Schluck aus der Gewinnpulle“ bekommen, die sie mit ihrer Arbeitskraft gefüllt haben. Es geht um Wertschätzung, Respekt und Anerkennung, was die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie täglich leisten, aber auch im privaten Leben, wenn es um Kindererziehung und Pflege von Angehörigen geht.

Ein Linienbus wurde zum Streiklokal umfunktioniert, in dem Streikgeld beantragt werden konnte, ein Getränkewagen sorgte für Erfrischung und ein Hähnchen- und Bratwurststand für die Verpflegung. Die gute Stimmung war spürbar und zufriedene Gesichter erkennbar. „Wir sind für die Urabstimmung bereit“, war allen Streikenden anzumerken, wenn es zu keiner Annäherung am Wochenende kommt.

„Wir stehen Seit an Seit“

„Wir stehen Seit an Seit“ DGB Unterfranken


Nach oben

Der DGB Schweinfurt beteiligt sich am Bündnis Schweinfurt ist bunt.

Der DGB Würzburg beteiligt sich am Bündnis Würzburg ist bunt.