Deutscher Gewerkschaftsbund

16.03.2017

„Vorsicht… FRAU im Wandel der Zeit“

Das Frauenteam der IG Metall Geschäftsstelle Schweinfurt feierte den internationalen Frauentag im Museum

Das Frauenteam der IG Metall Geschäftsstelle Schweinfurt feierte den internationalen Frauentag im Museum

Das Frauenteam der IG Metall Geschäftsstelle Schweinfurt feierte den internationalen Frauentag im Museum
v.l.n.r.: Ute Eller, Peter Kippes, Erster Bevollmächtigter IG Metall Schweinfurt, Manuela Hebert, Stefanie Klepke, Heike Dresch, Brigitte Nauth, Marion Both, Katja Herkert
IGM SW

Das Frauenteam freute sich, mit über 180 Besuchern, erneut über eine äußerst positive Resonanz bei der Veranstaltung zum Int. Frauentag, am 7. März 2017. Bereits zum Zweiten Mal war das Georg-Schäfer-Museum die Location für unsere Veranstaltung.

Dieses Jahr präsentierte das Frauenteam eine »lebhafte Unterhaltung« von Kolleginnen unterschiedlicher Epochen, mit unterschiedlichen Erfahrungen, in der Rolle einer erwerbstätigen Frau. Dabei sind unsere Kolleginnen voll in ihren Rollen aufgegangen und eingetaucht. Beispiele gab es aus den Jahren 1918,1942, 1956,1978,2017 und 2040. Mit Blick auf die jeweilige Zeit wird schnell klar, dass die mehr als 100-jährige Geschichte der politischen Frauenbewegung zwar viele Erfolge vorweisen kann, um nur mal das Frauenwahlrecht zu nennen, die Auseinandersetzung um echte Gleichberechtigung aber längst nicht am Ende ist.

Nicht zuletzt mit dem Blick in die Zukunft, wurde klar, welche Herausforderungen noch zu meistern sind. Peter Kippes, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Schweinfurt, erläuterte auf Nachfrage, den Anwesenden kurz was die IG Metall mit ihrer gerade laufenden Beschäftigtenbefragung bzw. der Arbeitszeitkampagne für mögliche Perspektiven bieten könne.

Beim anschließenden Kabarett mit Marlies Blume »Zur Sache Frau!« blieb kein Auge trocken. Bei aktuellen Themen bekam auch das Gehirn ausreichend Futter.

Für mehr als den musikalischen Rahmen sorgte den Abend über Unterfrankens Rockröhre Steffi List mit ihrem unplugged Trio.

Aus Sicht der Geschäftsstelle ist vor allem bemerkenswert, dass die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals unter der Leitung unserer Kollegin Stefanie Klepke vorbereitet und durchgeführt wurde.

Einzig, der Anteil männlicher Besucher, ist noch steigerungsfähig.

2018 gibt es die nächste Chance.


Nach oben