Deutscher Gewerkschaftsbund

06.11.2017

Fritz- Soldmann- Urkunde 2017 geht an Herbert Koch

Preisträger Herbert Koch

Preisträger Herbert Koch DGB Region Unterfranken

Schweinfurt. Im Rahmen einer würdigen Feierstunde hat die DGB Region Unterfranken ihre höchste Auszeichnung, die Fritz- Soldmann- Urkunde an den ver.di- Mann Herbert Koch im DGB- Zentrum Schweinfurt verliehen. Neben seiner Familie, vielen gewerkschaftlichen Weggefährten, dem Laudator Norbert Flach, dem Urkundenverleiher Frank Firsching, dem Schweinfurter DGB Kreisvorsitzenden Martin Schmidl und dem ver.di Geschäftsführer Sinan Öztürk machten auch Landrat Florian Töpper und MdL Kathi Petersen dem Geehrten ihre Aufwartung.

 

Norbert Flach, bayerischer ver.di- Landesfachbereichsleiter

Norbert Flach, bayerischer ver.di- Landesfachbereichsleiter DGB Region Unterfranken

Doch der Reihe nach. Schon in seiner Begrüßung deutete Martin Schmidl an, welche Anerkennung sich Herbert Koch in den vierzig Jahren seines gewerkschaftlichen Wirkens erarbeitet und erstritten hat. Dem ging später der bayerische ver.di- Landesfachbereichsleiter Norbert Flach auf den Grund. Alle Stationen der Laufbahn von Herbert Koch konnte der Laudator der Fülle wegen gar nicht aufzählen. Beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt 1979 erstmals zum Personalrat gewählt, übernahm er dort 1988 den Vorsitz und stieg über den unterfränkischen Bezirkspersonalrat 1992 bis zum Hauptpersonalrat des Bundesverkehrsministeriums auf. In den Gewerkschaften ÖTV und später ver.di wirkte er in unzähligen Fachbereichsgremien, als Delegierte bei Gewerkschaftskongressen und Vorstandsmitglied auf mehreren Ebenen. Flach lobte die konsequente Haltung von Herbert Koch der „immer die berechtigten Interessen der Kolleginnen und Kollegen überzeigend vertrat“. Streitlustig sei er auch gewesen, falls jemand nicht seiner Meinung war und pflegeleicht sei Koch schon gar nicht gewesen –auch intern nicht. Kopfnickend bestätigte der Gelobte mit einem leichten grinsen auf den Lippen, bevor es zur feierlichen Urkundenverleihung durch den DGB Regionsgeschäftsführer Frank Firsching kam, der zuvor die Fritz- Soldmann- Urkunde vorstellte.

 

DGB Region Unterfraken

DGB Region Unterfranken

Herbert Koch zeigte sich gerührt angesichts der Ehre die ihm an diesem Abend zu Teil wurde. In seiner Dankesrede betonte der Geehrte immer wieder allein gehe gar nichts, Erfolge erreiche man nur durch Solidarität und Zusammenhalt, weshalb er diese Auszeichnung stellvertretend für alle entgegennehme, die am Gemeinschaftswerk mitgearbeitet haben. In die Schar der Gratulanten reihten sich auch mit Manfred Töpperwien aus Bad Kissingen und Ludwig Neumeier aus Schweinfurt zwei Kollegen ein, denen in den vergangen Jahren die Urkunde verliehen wurde, die seit 2005 insgesamt 14 Kolleginnen und Kollegen erhalten haben.

 

Martin Schmidl, KV Vorsitzender Schweinfurt

Martin Schmidl, KV Vorsitzender Schweinfurt DGB Region Unterfranken

DGB Region Unterfranken


Nach oben

Der DGB Schweinfurt beteiligt sich am Bündnis Schweinfurt ist bunt.

Der DGB Würzburg beteiligt sich am Bündnis Würzburg ist bunt.