Deutscher Gewerkschaftsbund

14.03.2018

DGB Kreisverband Bad Kissingen verabschiedet den Ortsverband

DGB Kreisverband Bad Kissingen

Bad Kissingen: Die Sitzung des neu konstituierten Kreisverbandes Bad Kissingen hatte an diesem Abend des 12 März besonderen Charakter.

Man sprach nicht nur über die vergangene Klausur und über die anstehenden Planungen, man nahm sich auch die Zeit nach einem gemeinsamen Essen ein Dankeschön auszusprechen. Zum einen an die ausgeschiedenen Kreisvorstände Andreas Weber (IGM) und Friedrich Wenzel (Verdi), die durch Edgar Ziegler (IGM) und Gerhard Stein (Verdi) ersetzt wurden, zum anderen an die ehemaligen Vorstände des DGB Ortsverbandes Bad Kissingen. Der Ortsverband Bad Kissingen hatte im vergangenen Jahr beschlossen, keine Neuwahlen mehr durchzuführen. Zum einen der Nachfolge wegen, aber auch aus dem Grund heraus, dass ein großer Teil der Mitglieder ebenfalls im Kreisverbandsgremium eingebunden waren. Zu Gast war ebenfalls Ewald Kiesel, der zwar in den letzten Jahren kein Amt mehr ausführte, aber noch lange die Pressearbeit ausführte. Man gedachte auch dem im November vergangenen Jahres verstorbenen Gottfried Hergenröther, dem Urgestein des Ortskartells.

Weiterhin berichtete der Frauenausschuss über die Planungen im laufenden Jahr und gab positives Feedback über die Rosenverteilung am Frauentag, der zum ersten Mal auch in Bad Kissingen von den DGB Frauen unter Karin Stratmann organisiert wurde.

Die Landtagswahl sollte ebenfalls Thema des Abends sein. Hier wird es am 26. September einen heißen Stuhl mit den Kandidaten des Wahlkreises geben

DGB Kreisverband Bad Kissingen

DGB Kreisverband Bad Kissingen


Nach oben

Der DGB Schweinfurt beteiligt sich am Bündnis Schweinfurt ist bunt.

Der DGB Würzburg beteiligt sich am Bündnis Würzburg ist bunt.